Über mich

Ausgangspunkt meiner Berufung

B53der 1297Als ich zwei Jahre alt war, trennten sich meine Eltern – ich wurde zum Scheidungskind. Mit zwei Kindern und ohne die Unterstützung meines Vaters fühlte sich meine Mutter überfordert. So gaben meine Eltern mich kurzentschlossen zu meiner Großmutter. Was als Übergangslösung angedacht war, wurde zur Dauerlösung. Bis zu meinem neunten Lebensjahr lebte ich dann bei meiner Oma und deren Schwester und war doch allein und extrem isoliert. Meine Interessen, Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle wurden ignoriert und ich ging einen sehr “steinigen” Weg der Erkenntnis.

Die schmerzhaften, zutiefst irritierenden Erfahrungen dieser Zeit prägten meine frühe Kindheit und mein weiteres Leben. Andererseits – gerade weil ich so oft mir selbst überlassen war, öffnete sich mir das Frenster zu einer neuen, wunderbaren Welt. Ich kam in Kontakt mit Gedanken, Gefühlen und Fragen, wie sie ein Kind bewusst wohl nur selten erlebt. Ohne zu wissen, hatte ich Kontakt aufgenommen zum Universum und erfuhr dort Halt und Weisung.

Da ich nicht bei meiner Mutter und nur kurz bei meinem Vater lebte, fand der Kontakt zu ihnen nur sehr selten statt. Meine Mutter sah ich nach all den Jahren erst wieder als ich schon zur Schule ging. Mit neun Jahren zog ich dann vorrübergehend zu meinem Vater aufs Land. Als Jugendliche fand der Kontakt dann wieder mit beiden Elternteilen statt. Dabei erkannte und fühlte ich, dass sie sich noch immer noch liebten. Obwohl sie sich beide bereits für einen neuen Partner/in entschieden hatten. Das gab mir sehr zu denken. Von da an hatte meine Frage nach “Liebe” und dem Warum einen besonderen Fokus gefunden. Ich wollte herausfinden, warum man sich trennt, wenn man sich doch noch liebt.

Hier also begann meine Reise des Forschens mit der allumfassenden Frage: WIE TICKT DER MENSCH?

Und der machtvolle Antrieb meiner Suche war das Wort: WARUM?

Was ich damals nicht wissen konnte, ist, dass dieser Weg mich zu einer Spezialistin für Hintergründe und Zusammenhänge werden ließ, mich zu der allumfassenden Ganzheit führte und ich mich somit auf der wundervollen Reise zu mir SELBST befand. All diese Erkenntnisse möchte ich heute mit EUCH teilen. Speziell mit Menschen, die gleiche oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben und an sich SELBST und an vielen anderen Dingen zweifeln. Egal, welches Schicksal oder welche Umstände wir erfahren haben, wir können uns ein glückliches Leben gestalten und wie Phönix aus aus der Asche steigen.

FINDE DICH UND SEI DU SELBST.

gudrun-unterschrift-scan-transparent